Frühkindliche Natur-und Umweltbildung

Unser Naturprojekt

Bei ersten Ausflügen im Frühling entdeckten wir gemeinsam die ersten Blüten und wie die ganze Umgebung begann immer „grüner“ zu werden.

Die Kinder säten Kresse, um die sie sich kümmerten und beobachteten sie beim wachsen.

Die Begeisterung der Kinder bei dieser Aktivität veranlasste uns dazu, ihre Neugier und ihr entwickeltes Interesse zu unterstützen und so ergab sich daraus ein Naturprojekt.

Wir legten eine Kräuterpalette an, die die Kinder pflegten. Wir kochten selbst unser Mittagessen und verwendeten bei der Zubereitung die eigenen Kräuter. Einmal war sogar Kartoffelwoche, in der wir Kartoffeln einkauften, sie zubereiteten und zu Mittag aßen. Es gab auch ein Bilderbuchkino (Kamishibai) mit der Geschichte „Wie die Kartoffel wächst und keimt“ und dann pflanzten wir selber eine!

In einer anderen Woche wandten wir uns den Blumen zu. Wir fuhren mit dem Bollerwagen in eine Gärtnerei, kauften Blumen ein und pflanzten sie in Blumentöpfe um. Die Töpfe hatten wir vorher mit Farbe kreativ verschönert und jetzt sieht unser Außengelände gleich viel bunter aus! Wir haben jedoch nicht nur unser Außengelände verschönert, sondern auch einen Ausflug in unseren Stadtteil unternommen, um Blumensamenbomben in der Umgebung zu verteilen. So wurde unser Stadtteil kunterbunt und jeder hatte etwas von unserem Projekt.

Eine Woche lang wohnte eine Weinbergschnecke bei uns, die wir mit viel Aufmerksamkeit beobachteten und pflegten.. Auch Regenwürmer besuchten uns eine Zeit lang in einem Regenwurmhotel, welches wir selbst errichteten. Wir warteten Tage lang geduldig ab, bis wir endlich sehen konnten, wie sie sich am Glas entlang durch die Erde winden.

Die kleine Bohne die wir einpflanzten steht jetzt auf der Fensterbank und hört überhaupt nicht mehr auf zu wachsen! Mal schauen ob sie sogar bis zur Decke wächst… Zum Abschluss des Naturprojektes haben wir ein Hochbeet angelegt und bald können wir dort Kürbis und Zucchini einpflanzen. Vielleicht ernten wir dann im September unseren eigenen Kürbis und Zucchini und kochen daraus Suppe.

Mmmh, das wäre toll!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.